Rückzug Einsprache Hirschhorn Ausstellung

Die Veranstalter der Robert-Walser Skulptur von Thomas Hirschhorn haben ein angepasstes Veloparking-Konzept entwickelt. Mit 120 zusätzlichen Abstellplätzen auf dem Casino-Vorplatz sollte die Situation für VelofahrerInnen im Sommerhalbjahr 2019 tragbar sein. Deshalb zieht PRO VELO Biel/Bienne-Seeland-Jura bernois die Einsprache per sofort zurück. Die Parkplatzsituation für Velos rund um den Bieler Bahnhof bleibt aber weiterhin problematisch.

 

Mit der temporären Schaffung von 120 Abstellplätzen auf dem Platz vor dem ehemaligen Casino konnte von den Verantwortlichen der Plastikausstellung eine praktikable Lösung präsentiert werden. So stehen gemäss den Aufstellungen des verantwortlichen Architekten, Stephane de Montmollin, dieselbe Anzahl Veloparkplätze, nämlich deren 850 zur Verfügung. Auch ein tägliches, von Mitarbeitern der Ausstellung durchgeführtes Optimierungsmanagement wird zur besseren Parkplatzsituation beitragen. PRO VELO Biel lobt die konstruktive Lösungsfindung und zieht die Einsprache per sofort zurück. PRO VELO Biel wünscht der Ausstellung gutes Gelingen.

 

Unbefriedigende Situation für VelofahrerInnen am Bahnhof

Gleichzeitig ist anzufügen, dass die Veloparking-Situation rund um den Bahnhof Biel seit Jahren unzureichend ist. Und sie wird es auf unabsehbare Zeit auch bleiben, sollten die Verantwortlichen nichts unternehmen. Die Stadt Biel/Bienne ist aufgefordert, rasch Lösungen für die zahlreichen Velofahrenden zu finden, welche ihr Bike heute unter schwierigen Verhältnissen beim Bahnhof abstellen müssen.